Industrielackierung Eisenbarth Neresheim

Unsere Stärken

Lackieren von großen Teilen

Große Teile?

Abmessungen bis zu 20m in der Länge, 4m in der Breite und 3,5m in der Höhe sind kein Problem.

Lackieren von schweren Teilen

Schwere Teile?

Mit unseren vier Krananlagen meistern wir Werkstücke bis 25t.

Alles aus einer Hand

Alles aus einer Hand.

Mit der Vorbehandlung inklusive Strahlen, dem Lackieren und dem Transport aus einer Hand bieten wir Ihnen umfassende Lösungen.

Flexibilität

Flexibilität

Anspruchsvollere Kundenwünsche betrachten wir als Herausforderung, die wir gerne annehmen.

Gut erreichbar

Gut erreichbar.

Unser Standort bietet eine hervorragende Infrastruktur. Stetten ist an die A7 über die B466 bzw. die L1084 gut angebunden. Über beide Straßen sind wir auch für Spezialtransporte erreichbar.

Speditionen als Logistikpartner

Partner

Für schwerere oder sperrige Teile bieten wir mehrere Speditionen als Logistikpartner, mit denen wir zusammenarbeiten.

ILE Geschichte

  • 2000

    Gründung ILE Eisenbarth
  • 2002

    Übernahme der Lackierung der Firma Wöhr
  • 2004

    Erweiterung in den Hallen der Firma Wöhr
  • 2007

    Neubau und Umzug nach Neresheim Stetten
  • 2010

    Übernahme Vertrieb Hempel Lacke Süddeutschland
  • 2013

    Erweiterung Hängebahnanlage
  • 2014

    Neubau Lacklager + Mischanlagen
  • 2018

    Neubau Lagerhalle
  • 2021

    Neuer Strahlcontainer - zum Video

Vorbehandlung

Das Strahlen ist neben dem Lackieren unser zweites Standbein. Ob als Vorbereitung auf die Lackierung oder für sich alleine, auch hier kennt unser Leistungsspektrum (fast) keine Grenzen.
Ideal ist natürlich der Verbund Strahlen und Lackieren. Dadurch bleibt die Zeitspanne zwischen beiden Arbeitsgängen kurz und die Verarbeitung erfolgt unter optimalen Bedingungen.
Abhängig vom zu strahlenden Werkstück setzen wir drei verschiedene Methoden ein, die wir Ihnen hier aufzeigen:

Rollenganganlange

Lange Werkstücke mit einer Breite von bis zu 1500mm und einer Höhe von bis zu 500mm finden auf unserer Rollenganganlage Platz.

Mehrere gleiche Werkstücke werden dort unter gleichbleibenden Bedingungen gestrahlt, dieser Vorgang reduziert die Durchlaufzeit und somit auch die Kosten.

Hängebahnanlage

Größere Teile - was die Höhe angeht - können wir in unserer Hängebahnanlage strahlen.

Wie bei der Rollenganganlage erreichen wir auch hier durch die Automatisierung eine hohe Effizienz.

Flexibles und sauberes Strahlen ermöglicht die Anlage, Teile bis zu 3 Tonnen.

Durch gleichzeitig rotierente Bewegung ist auch hier eine optimale Fläche garantiert.

Phosphatieren/Entfetten

Das Entfetten/Reinigen und phosphatieren von Werkstücken, ob Großteile von Hand per Dampfstrahler oder Kleinteile bis 600mm x 600mm vollautomatisch per Waschanlage, dient der Vorbereitung zur Beschichtung.

Auf Grund der Wiederaufbereitung des Wassers, ist auch hier ein weiterer Schritt in Richtung Umwelt getan worden.

Strahlhaus

Für alle anderen Werkstücke, die - aus welchem Grund auch immer - nicht auf der Rollenganganlage oder an der Hängebahn gestrahlt werden können bieten wir als dritte Möglichkeit das Strahlen im Strahlhaus an. Durch die Größe (20m x 4m x 3,5m) und die Anbindung an die Kranbahn können hier die großen und schweren Teile gestrahlt werden.
Die nahezu rückstandsfreie Rückgewinnung des Strahlmittels ermöglicht einen schnellen Wechsel des Strahlmittels, zum Beispiel für darauf folgende Feinstrahlarbeiten wie z.B. mit Korund oder Glasperlen.

Strahlcontainer

Eine weitere Möglichkeit für Strahlarbeiten bietet unser neuer 40 Fuss Strahlcontainer. Mit einer Größe von 12m x 4,2m x 4m können wir die Anwendung perfekt auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch einen vollautomatischen Strahlmittelkreislauf, wird Strahlgut welches während des Strahlprozesses zu Boden fällt, gesäubert zurück in den Strahlkessel geleitet. Der Strahlmittelverbrauch wird somit maximal minimiert, dies fördert nicht nur den Beitrag zum Umweltschutz, sondern steigert auch die Effektivität und die Qualität unserer Arbeit.

Beschichtungen

Die Lackierung ist unsere Kernkompetenz. Hier können wir Ihnen ein breites Spektrum möglicher Beschichtungen anbieten. Abhängig von den Anforderungen und der Art des Werkstückes kommen verschiedene Methoden zum Einsatz.

Elektrostatisches Spritzen

Elektrostatisches Spritzen

Die elektrisch aufgeladenen Lacktröpfchen werden von geerdeten Werkstück rundherum angezogen - auch an den vom Spritzstrahl abgewandten Seiten. Oft genügt es, das Werkstück nur von einer Seite zu lackieren. Das spart Zeit, Geld und Installationsaufwand.

Airlesslackierung

Airlesslackierung

Die Airlesslackierung ist die übliche Methode, nach der wir Ihre Werkstücke lackieren.

Airless - Kaltspritzverfahren
Unverdünntes Spritzmaterial wird bei einer Normaltemperatur mit einem Druck von 70 - 525 bar zerstäubt.

Airless - Heißspritzen
Das Spritzmaterial wird auf 60°C erwärmt und ständig im Umlauf gehalten. So kann hochviskoses Material unverdünnt verarbeitet werden und Lösemittel werden eingespart.

Airless - Spritzen mit Luftdruck kombiniert
Durch die Kombination Luftdruck und hydraulische Materialdruck können schlecht zugängliche Stellen gut varriert werden.

Hängebahnanlage

Hängebahnanlage

Mit einer Bestückung bis zu 120 Haken sind wir in der Lage auch Kleinserien wirtschaftlich und schnell zu beschichten.

Inkl. Trockenraum
Im Anschluss an die Hängebahn befindet sich ein Trockenraum mit einer Temperatur von bis zu 60°C, somit ist ein forciertes Trocknen der Bauteile möglich.

Keramikbeschichtung

Keramikbeschichtung

Werkstücke, die ständig Wasser oder anderen Flüssigkeiten ausgesetzt sind, versehen wir auch gerne mit einer Keramikbeschichtung, die einen hohen Verschleißschutz bietet.

Trinkwasserzulassung

Trinkwasserzulassung

Mit diesem Certifikat wird bestätigt das auf der Grundlage des Zertifizierungsprogrammes DVGW CERT der zur Verfügung gestellten Produkt- u. Rezepturenangaben die Anforderungen der genannten Bewertungsgrundlage/Leitlinie des Umweltbundesamtes erfüllt sind.

2K-Technologie - Made in Germany

ILE Industrielackierung Eisenbarth

Ihr Partner im Bereich Strahlen und Lackieren

Qualitätsprüfung

Seit April 2010 ist ILE Industrielackierung Eisenbarth nach ISO zertifiziert seit April 2016 – bereits nach ISO 9001:2015 und schafft somit auch alle Voraussetzung um einen Prozesskette nach den heute geforderten Maßstäben zu schließen.
Frosio Inspektor

Weltweit anerkannter Frosio Inspektor Level III im Haus

Aufgabe des Inspektors ist es, im Auftrag seines Kunden oder seines Arbeitgebers im Rahmen der Fremd- oder Eigenüberwachung, die Kontrolle und Prüfung der Ausführungsqualitäten in Übereinstimmung mit den Angaben der Spezifikationen, Normen, Regelwerke und Materialdatenblättern durchzuführen. Er soll frühzeitig Abweichungen erkennen, diese dokumentieren und seinem Auftraggeber bzw. Arbeitgeber, die von ihm erkannten „Mängel“ mitteilen.

Oberflächenrauheit Rz, Ra

Strahlgradmessung nach SA
Bestimmung der Oberflächenrauheit - ob mit Kugeln oder mit Schrot bestrahlten Oberflächen. Das Oberflächenprofil wird dabei mit den vier Referenzsegmenten der jeweiligen Oberflächenvergleichsscheibe verglichen. Profile werden in µm aufgezeichnet.

Bresle Kit - Salzgehaltmessung

Bresle Kit – Salzgehaltmessung

Zur Gewährleistung der Qualität und optimalen Lebensdauer einer Beschichtung ist es wichtig, vor ihrem Aufbringen den Kontaminationsgrad der zu beschichtenden Oberfläche zu bestimmen.

Wird die Beschichtung auf eine schlecht vorbereitete, verunreinigte Oberfläche aufgebracht, kann dies zu ihrem vorzeitigen Versagen und hohen Wartungskosten führen.

Staubartikelprüfung

Staubpartikelprüfung

Dient zur Bestimmung der Menge und Größe von Staubteilchen, auf die für Farbbeschichtung vorbereiteten Flächen. An sandgestrahlten Flächen haftender Staub kann die Haftfestigkeit der Beschichtung vermindern und in ihrem vorzeitigen Versagen bzw. in einer minderwertigen Beschichtung resultieren.

Schichtdickenkontrolle

Schichtdickenkontrolle Fe/NE

Die Trockenfilmdicke ist der wahrscheinlich wichtigste Messwert in der Beschichtungsindustrie. Ein Schichtdickenmessgerät gibt Aufschluss über die voraussichtliche Lebensdauer des Grundwerkstoffs, die Zwecktauglichkeit des Produkts und sein Erscheinungsbild und gewährleistet die Konformität mit einer Vielzahl internationaler Normen.

Gitterschnittprüfung

Gitterschnittprüfung

Eine Haftfestigkeitsprüfung nach dem Beschichtungsprozess quantifiziert die Haftkraft zwischen Substrat und Beschichtung bzw. einzelner Beschichtungslagen oder die Haftkraft bestimmter Substrate. Das Prüfen der Haftfestigkeit von Beschichtungen erleichtert nicht nur das Erkennen eines potentiellen Beschichtungsversagens, sondern auch das Definieren der physischen Eigenschaften einer Beschichtung während ihrer Formulierung.

Porenprüfung

Poren Prüfung

Hochspannungsprüfung: Die Hochspannungs- oder Porenprüfung kann zur Prüfung von Beschichtungen bis zu einer Stärke von 25mm (1”) eingesetzt werden und ist ideal für die Inspektion von Pipelines und anderer Schutzbeschichtungen. Beschichtungen auf Beton können mit dieser Technik ebenfalls geprüft werden. Die Hauptarten von Fehlstellen werden in der Regel als Poren bezeichnet.

Farbschichtprüfung

Farbschichtprüfung – Keilschnittverfahren

Messungen auf nichtmetallischen Substraten oder zur Beurteilung der Dicke von mehrlagigen Farbbeschichtungen (zerstörend)

Klimamessgerät

Laufende Temperatur, Feuchtigkeits- und Taupunktmessung

Die Lackierung kann sich, wenn die entsprechenden klimatischen Bedingungen nicht erreicht werden, nachteilig auf die Beschichtung auswirken und zu einem frühzeitigen Defekt führen. Regelmäßige Messung - Oberflächentemperatur eines Substrates, die Umgebungstemperatur, die relative Luftfeuchtigkeit und Delta Taupunkt werte.